Texte zur Taufe

Auswahl von Bibelversen für Taufsprüche

Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
Psalm 91, 11

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich bei deinem Namen gerufen: Du bist mein.
Jesaja 43, 1

Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein.
1. Mose 12,2

Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.
1. Johannes 3, 18

Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen; aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer.
Jesaja 54, 10

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
2 Timotheus 1, 7

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12

Siehe, ich sende einen Engel vor Dir her, der Dich behüte auf dem Wege und Dich bringe an den Ort, den ich bestimmt habe.
2.Mose 23,20

Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?
Psalm 27,1

Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein, Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.
Sprüche 2, 10 und 11

Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.
Jesaja 41, 10

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
Psalm 139, 5

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohlmachen.
Psalm 37,5

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.
1 Korinther 13, 13

Die Liebe hört niemals auf.
1 Korinther 13,8

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.
Psalm 119, 105

Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.
1. Moses 12, 2

Jesus Christus spricht: "Siehe, ich bin bei euch, alle Tage, bis an der Welt Ende."
Mt 28,20

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
Markus 9, 23

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23,1

Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.
Lukas 10, 20

Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
Psalm 16, 11

Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.
Psalm 36, 10

Verlass dich auf den Herrn von Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern denke an ihn auf allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.
Sprüche 3, 5 und 6

Behüte mich wie einen Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel.
Psalm 17,8

Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.
Josua 1, 9

Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.
Psalm 139, 9 und 10

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
Markus 9, 23

Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch.
1. Petrus 5, 7

Siehe ich bin mit dir und will dich behüten, wohin du auch ziehst.
Moses 28, 15a

Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.
Psalm 121, 7

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne.
Psalm 4, 9

Es soll euer Licht leuchten vor den Leuten, dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.
Matthäus 5, 14

Jesus Christus spricht: Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.
Markus 10, 14

Ich sende einen Engel, der dir vorangeht, und ich vertreibe alle deine Feinde.
2. Mose 33, 2

Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und das Menschenkind, dass du dich seiner annimmst?
Psalm 8, 5

Denn Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
2. Tim. 1, 7

Alle eure Dinge lasset in Liebe geschehen.
1. Kor 16, 14